Universen
Eine künstlerische
Workshop-Reihe

Darf ich dir eine Geschichte erzählen? Es ist eine Legende der Khoisan, der ältesten Bevölkerungsgruppe der Welt. Sie erzählt von dem Mädchen, das das Universum erschuf. Das Kind tanzte eines nachts alleine um ein Feuer, als es mit seiner Hand in die Glut griff und diese an den Himmel warf. Plötzlich erhellte sich der Himmel und die Funken wurden zu Sternen. Sie beleuchteten das Land und so konnte das Mädchen weit entfernte Dörfer besuchen und den Geschichten anderer Menschen lauschen. Von da an war sie nie
wieder alleine.

Dass es ein Volk gibt, das sich seit Jahrhunderten erzählt, dass am Anfang von allem ein Schwarzes Kind steht und die Idee, dass sich in diesem Universum zahlreiche weitere Universen befinden, mit Sternen, in denen Geschichten stecken, über die wir noch nie nachgedacht haben, berührt mich sehr und war der Grundgedanke für Universen.

Gemeinsam mit euch und mit Künstler*innen aus Hannover, Damaskus, Berlin und Brooklyn möchten wir in sieben Workshops, teilweise über die gesamte Spielzeit, teilweise nur wenige Wochen lang, filmisch, tänzerisch, schreibend und aktivistisch Hannoveraner Universen erkunden. Wir wollen neue Archive, angefüllt mit Texten, Artefakten, Filmen und Bewegungen entstehen lassen.

Universen sind eine Einladung an dich, deine Ausdrucksformen, deine Sprache und Künste auf der Cumberlandschen Bühne weiterzuentwickeln. Präsentationen der Ergebnisse finden im Oktober 2019 sowie Februar und Mai 2020 statt. Dazwischen gibt es Feste, Gespräche
und weitere Aktionen.

Ich hoffe sehr, du hast Lust bekommen mitzumachen.

Julia Wissert, Leitung
universen@staatstheater-hannover.de


  • Luna Ali

    Autorin
    Sie schreibt Essays, Hörspiele und Theatertexte und ist Kuratorin beim Fuchsbau Festival.

  • Cameo Kollektiv

    Kreative Köpfe aus Hannover, mit einem Herzen für eine bunte Gesellschaft. Sie gestalten Publikationen oder Ausstellungen und erarbeiten Texte, Fotoserien, Illustrationen und Videos.

  • Merle Grimme

    Filmregisseurin
    2017 erschien ihre Dokumentation Regretting Motherhood und Der deutsche Kinderwunsch in Zusammenarbeit mit DIE ZEIT und dem Auswärtigen Amt.

  • Die Jünglinge

    „We create juice“ Filmkollektiv
    Ihr Ziel ist es, den jungen europäischen Film queerer, diverser zu machen und Geschichten über das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu erzählen.

  • Bahar Meriç

    Choreografin
    Die Grundlage ihrer Arbeit ist Improvisation und die Verbindung verschiedener
    Kunstformen. Sie arbeitet in den Bereichen Film, Performance und politische Bildung.

  • Kyra Mevert

    Autorin
    Sie arbeitet am LOT-Theater Braunschweig und veranstaltet dort die Reihe Kyra Mevert liest.

  • Jeremy Nedd

    Choreograf
    Er studierte Tanz und arbeitete danach in Dresden und Basel als Tänzer, bevor er
    freier Choreograf wurde.

  • Susanne Steinmassl

    Filmregisseurin
    Studiert Filmregie in München und kreiert nebenher Live Visuals für Clubs und Bands.

  • Julia Wissert

    Theaterregisseurin
    Studierte Schauspielregie in Salzburg. Dann begann sie ihre Kunst in Zusammenarbeit mit Menschen aus der Stadt weiterzuentwickeln.

    Mehr erfahren